Frank Miller keilt aus: Operation Mediensturm

Posted in US-Markt by MaHo
14Nov2011

Abt: Wie man Scheiße quirlt

Hat Frank Miller ein Rad ab?

»Occupy-Aktivisten sind ein Pack von Tölpeln, Dieben und Vergewaltigern«

Vor genau einer Woche veröffentlichte Frank Miller, der Mann, der uns Sin City oder The Dark Knight Returns geschenkt hat, auf seinem Blog einen Text, der für ein paar Tage in den Weiten des Internets schlummerte und jetzt wie ein unkontrollierter Moloch für einen großen Medienaufschrei in den USA sorgt. Sogar renommierte Zeitungen wie die Washington Post kümmern sich heute um die Schmähschrift des Comicautors, der auch viele Drehbücher fürs Kino geschrieben hat.

Worum geht's?

Unter dem Titel »Anarchy« bloggt sich Miller um seine Reputation. Er beleidigt die »Occupy Wall Street«-Bewegung, die sich seit Wochen immer mehr ausbreitet und weltweit neue Anhänger findet.

»“Occupy” is nothing but a pack of louts, thieves, and rapists, an unruly mob, fed by Woodstock-era nostalgia and putrid false righteousness. These clowns can do nothing but harm America.«

Im Weiteren erklärt er, dass die Bewegung absoluter Müll, kindisch und selbstzerstörerisch sei. Er rät den Aktivisten: »Go home to your parents, you losers« und dass sie lieber mal der US Army beitreten sollten, damit sie mal auf richtige Gedanken kommen.

Eine Woche später ist die Aufregung darüber auf dem Höhepunkt. Wer eine Auswahl aktueller Schimpfwörter und Beleidigungen aus der US-amerikanischen Umgangssprache lesen möchte, der widme sich den Kommentaren unter Millers Blog-Eintrag. Aber Achtung: Die Lektüre ist nicht nur sehr heftig, sondern dauert auch mehr als nur ein paar Minuten. Sageundschreibe mehr als 5100 Kommentare von aufgebrachten Lesern, die für oder gegen Miller sind, haben sich innerhalb kürzester Zeit angesammelt.

Wer gegen Miller ist, der zieht auch gleich sein aktuellstes Werk Holy Terror, das im September in den USA auf den Markt kam, in den Dreck. Das ist zugegebenermaßen nicht so schwer, versteigt sich Miller dort in krude Anti-Islam-Theorien, die wirklich schwer zu verdauen sind.

Aber es bleibt nicht nur bei den Tausenden von Kommentaren und Artikeln, von Leuten, denen sie nur so aus den Fingern fließen. Auch bei YouTube gibt es bereits Filmchen dazu, in denen Miller sein Fett abbekommt.

Ein krasses Beispiel ist dieser Film, der mit einer recht überraschenden Szene endet.

Was halten die Leser von CRON davon? Ist Frank Miller nun komplett verrückt geworden? Soll man jetzt sein Werk verachten? Sind seine Kritiker im Prinzip keinen Deut besser?

Abbildungen © Holy Terror, Frank Miller, Legendary Comics


Die Meinung der Leser interessiert uns! Diskutiert diesen Beitrag im Forum (klicken):
Hat Frank Miller ein Rad ab?

Weiterführender Link:

Die gequirlte Scheiße