Buchmesse: Sondermann und Cartoonpreis 2012

Veröffentlicht: Montag, 15. Oktober 2012

Die Sondermann-Preisträger 2012 wurden am Wochenende auf der Buchmesse in Frankfurt bekanntgegeben. Auch die Gewinner des diesjährigen deutschen Cartoonpreises stehen fest.

Comicfans haben entschieden: Preisträger des Sondermann 2012germany48
Verleihung im Comic-Zentrum der Frankfurter Buchmesse

Die Preisträger des Comicpreises Sondermann 2012 stehen fest: Bereits zum neunten Mal haben deutsche Comicfans ihre Favoriten gewählt. Abgestimmt wurde in den Kategorien Comic Eigenpublikation (national), Comic International, Manga Eigenpublikation (national), Manga International und Web. Der Web-Sondermann wurde 2010 neu geschaffen, um die zunehmende Bedeutung von Comics und Manga zu würdigen, die ausschließlich im Internet veröffentlicht werden. Deutschlands wichtigster Publikumspreis für Comics wurde am 13.10.12 im Comic-Zentrum (Halle 3.0) auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Die Liste aller Nominierungen mit Abbildungen findet sich HIER.

Die Kategorien und ihre Preisträger:

  • Comic Eigenpublikation (national): Steam Noir: Das Kupferherz Band 1 von Felix Mertikat und Benjamin Schreuder (Cross Cult)
  • Comic International: Habibi von Craig Thompson (Reprodukt)
  • Manga Eigenpublikation (national): Stupid Story Band 3 von Anna Hollmann (Tokyopop)
  • Manga International: Pretty Guardian Sailor Moon Band 1 von Naoko Takeuchi (EMA)
  • Web-Sondermann: Das Leben ist kein Ponyhof von Sarah Burrini

Das Leben ist kein Ponyhof: "Das verlorene Paradies", Folge vom 27.09.2012

Die Jury-Sonderpreise:

Über die beiden Sonderpreise »Newcomer 2012« und den »Bernd-Pfarr-Sondermann für Komische Kunst« hat eine sechsköpfige Jury entschieden.

Der liebenswert wunder- und sonderbare Büroangestellte Sondermann ist eine der bekanntesten Comicfiguren des 2004 verstorbenen Cartoonisten und Comic-Zeichners Bernd Pfarr – und Namensgeber des Comic-Preises »Sondermann«, den die Frankfurter Buchmesse, die Internetseite www.comicforum.de und die Frankfurter Rundschau seit neun Jahren alljährlich zu Ehren Bernd Pfarrs verleihen.


Cartoonpreis 2012Die Sieger des Deutschen Cartoonpreises 2012 sind »nicht allein«
Drei Cartoons im Comic-Zentrum der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet

Der Hund ist eben doch des Menschen bester und treuester Freund und Trostspender - auch oder gerade in Momenten der Einsamkeit. Zumindest zeigt es so der Cartoon von SOBE, der bei der Preisverleihung des Deutschen Cartoonpreises 2012 im Comic-Zentrum auf der Frankfurter Buchmesse zum Sieger gekürt wurde. »Du bist nicht allein« lautete das Motto des diesjährigen Wettbewerbs, den die Frankfurter Buchmesse und der Carlsen Verlag seit 2006 gemeinsam vergeben.
In diesem Jahr richtete er sich erstmals mit zwei verschiedenen Kategorien sowohl an Nachwuchstalente, die bisher noch kein Buch veröffentlicht haben, als auch an Künstler, die bereits mit einem Buch publiziert wurden. Mehr als 400 Motivewurden eingereicht, die das Motto 2012 witzig, geistreich und originell umsetzten.

Die Gewinner des Deutschen Cartoonpreises 2012

Sieger Kategorie A (Aufsteiger): Stefan Wirkus

Stefan Wirkus lebt in Hamburg und tritt als Schnellzeichner, Moderator und Entertainer auf. Der diplomierte Grafik-Designer illustriert für zahlreiche Unternehmen und veröffentlicht eigene Cartoons auf seiner Homepage (www.stefan-wirkus.de).

dtcp2012 wirkus

Sieger Kategorie B (Buch):

1. Platz: SOBE - Peter Zimmer (alias SOBE) studierte Grafik-Design und arbeitete lange Zeit in internationalen Werbeagenturen. Er ist freier Cartoonist und Maler, hat bereits diverse Bücher, Kalender und Karten veröffentlicht und internationale Preise gewonnen (www.sobecartoons.de).

dtcp2012 sobe

2. Platz: BECK - Detlef Beck lebt in Leipzig und hat bereits eine Reihe von Büchern veröffentlicht. Seine Cartoons erscheinen u.a. in Die ZEIT, taz, Eulenspiegel und Cicero. Beck wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Karikaturenpreis und dem Deutschen Preis für die politische Karikatur (www.schneeschnee.de).

dtcp2012 beck

3. Platz: Stephan Rürup - Rürup lebt in Münster und Frankfurt am Main. Er arbeitet als Dozent, Autor, Illustrator von Bilderbüchern und Cartoonist. Seit 2000 ist er Redaktionsmitglied des endgültigen Satiremagazins Titanic. Seine Werke werden regelmäßig in diversen Magazinen und Tageszeitungen veröffentlicht. 2008 erhielt er den Sondermann-Preis für Komische Kunst (www.stephanruerup.de).

dtcp2012 ruerup

Der Sieger der Kategorie A erhält den mit 1.000 Euro dotierten Förderpreis für ein neues Talent. Die drei Gewinner der Kategorie B werden mit Bembeln ausgezeichnet. Zudem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, in dem Cartoonband zum Wettbewerb »Du bist nicht allein«, veröffentlicht zu werden, der von Rolf Dieckmann (Redakteur Humor und Satire, STERN) zur Frankfurter Buchmesse 2013 im Carlsen Verlag
herausgegeben wird.


Der Deutsche Cartoonpreis: Hintergrund

Seit 2006 fördern die Frankfurter Buchmesse und der Carlsen Verlag mit dem Deutschen Cartoonpreis in jedem Jahr talentierte Illustratoren und Cartoonisten. Mit dem Wettbewerb möchten die Initiatoren die Kunstform des Cartoons stärker in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit rücken und neuen Talenten die Möglichkeit geben, von einer breiten Öffentlichkeit entdeckt zu werden.

Über die Vergabe des Preises hat eine sechsköpfige Jury entschieden, der Jürgen Boos (Direkter der Frankfurter Buchmesse), Renate Herre (Verlegerin, Carlsen), Rolf Dieckmann (Redakteur Humor und Satire, STERN), Ralph Ruthe (Cartoonist und Filmemacher), Volker Hamann (Herausgeber der Reddition, Hamburg) und Antje Haubner (Cartoon-Lektorin, Carlsen Verlag) angehören.