US-Markt: Peanuts ohne Schulz

Veröffentlicht: Mittwoch, 20. April 2011

. .

.       Elf Jahre danach: Neue Peanuts ... aber ohne Sparky

 

Charles M. Schulz starb am 12. Februar 2000. Die letzte Episode des Zeitungscomics The Peanuts erschien einen Tag danach. In seinem Testament legte Schulz fest, dass die Peanuts von keinem anderen Zeichner fortgeführt werden dürfen. United Feature Syndicate, Inc., Eigentümer der Rechte des Zeitungscomics, respektierte diesen Wunsch und veröffentlichte seit dem nur noch Wiederholungen.

Alleine die Vorstellung dieser Tatsache hat etwas unheimliches, aber es ist passiert: rund elf Jahre nach dem Tod ihres Erfinders und kurz nach dem 60jährigen Jubiläum erschien jetzt in den USA eine neue Graphic Novel mit neuen Geschichten von Charlie Brown, Snoopy & Co. Der 80-seitige Hardcover mit dem Titel Peanuts: Happiness is a Warm Blanket,Charlie Brown! erschien im Label »Kaboom!« des US-Verlags BOOM! Studios und bietet für $19.99 alles, was der Fan der weltberühmten Kindertruppe erwartet, umgesetzt mit einem Zeichenstil, als stünde im Kalender das Jahr 1960.

Der erste Band mit neuen Peanuts-Comics seit dem Tod von Schulz entstand nicht nur mit der Erlaubnis der Schulz Familie, sondern auch unter Mitwirkung von Charles Schulz‘ Sohn Craig Schulz, der die Geschichte zusammen mit Stephen Pastis schrieb. Die Zeichnungen stammen von Bob und Vicki Scott (Bleistiftzeichnungen) und Ron Zorman (Tusche) ganz im Geiste der guten Phase von Charles M. Schulz. Der Band erschien in Verbindung mit einer gleichnamigen DVD von Warner Home Video, einem Animated Cartoon-Special, dessen Skript zu mehr als 90% auf existierenden Strips von Charles M. Schulz basiert. Bis das mit Liebe zum Detail produzierte neue Projekt auch in Deutschland erscheint, ist nur eine Frage der Zeit.