Donald Duck Sonder-Edition

Navigation: Start Reddition Rechteinhaber verbietet Verwendung von Bildzitaten im Magazin REDDITION

Rechteinhaber verbietet Verwendung von Bildzitaten im Magazin REDDITION

Die geplante Ausgabe 62 des Fachmagazins REDDITION mit einem Dossier über die legendären EC-Comics und deren Herausgeber William M. Gaines darf keine Abbildungen aus den zwischen 1950 und 1956 publizierten Heftserien zeigen. Das teilte Ende Juni 2015 der Inhaber der Nutzungsrechte, William M. Gaines Agent, Inc. aus Los Angeles mit.

Dossier über EC-Comics erscheint mit Einschränkungengermany48

Eine Anfrage der REDDITION im Februar nach einer Genehmigung zur Verwendung von einer oder zwei Abbildungen für das geplante Cover, das ein Foto von William Gaines zusammen mit markanten Figuren seiner Heftserien kombinieren sollte, sowie der korrekten Quellenangabe für die Verwendung von Bildzitaten aus den EC-Heftserien stellte sich als erster Schritt in eine mehrere Monate dauernde Verhandlung heraus. In deren Verlauf verlangte Gaines Agent Inc., die seit dem Tod von William Gaines im Jahre 1992 die Nutzungsrechte der EC-Comics verwerten, nicht nur eine komplette Liste der verwendeten Abbildungen, sondern auch eine Übersetzung sämtlicher Artikel des EC-Dossiers der REDDITION ins Englische. Während eine vollständige Liste der für die Artikel relevanten und verwendeten Illustrationen erfahrungsgemäß erst kurz vor Drucklegung feststeht (und damit nicht rechtzeitig für einen ausgedehnten Genehmigungsprozess), ist eine Übersetzung von Artikeln »zur Kenntnisnahme« für ein Magazin mit kleiner Auflage wie die REDDITION schlichtweg nicht bezahlbar.

Titelbild der REDDITION 62
Das Cover von REDDITION 62 zeigt William M. Gaines in seinem Büro in der Madison Avenue in New York (Foto: Cuno Affolter, 1981). Die gezeichneten Bildelemente gestaltete Rainer F. Engel

 

Da nahezu sämtliche Artikel und Texte für die für August geplante Ausgabe 62 vorliegen, hat sich Herausgeber Volker Hamann dazu entschlossen, das Dossier auch ohne Artwork aus den genannten Comics zu veröffentlichen. Das stellt allerdings eine erhebliche Einschränkung des Anspruchs der REDDITION dar, die sich immer darum bemüht hat, eine ideale Kombination aus Sekundärtexten und Bildbeispielen zu bieten, und im vorliegenden Fall ist es besonders bedauerlich, dass das Lebenswerk von William Gaines ohne Bildzitate des herausragenden Artworks von Zeichnern wie Jack Davis, Al Feldstein, Harvey Kurtzman, Bernard Krigstein u.v.a. dargestellt werden muss.

Nichtsdestotrotz kommen neben einem exklusiven und bislang unveröffentlichten Interview mit Gaines auch einige sehr schöne Fotodokumente zur Veröffentlichung, die der Schweizer Journalist Cuno Affolter und der ehemalige MAD-Chefredakteur Herbert Feuerstein zur Verfügung stellten und die einen Blick auf den Menschen William Gaines und seine Arbeit erlauben.

REDDITION 62 wird als »Notausgabe« nur für Abonnenten, Vorbesteller und im ausgesuchten Fachhandel erscheinen und einen geringeren Umfang von 60 Seiten haben. Das Cover wird wie gewohnt in Farbe gedruckt, der Inhalt wird Schwarzweiß sein. Aufgrund der geringeren Verbreitung und Auflage kostet Ausgabe 62 der REDDITION auch trotz des geringeren Umfangs 10 Euro.

REDDITION 62 erscheint Mitte August 2015. Hier gibt es weitere Informationen.

 Neben den jährlich erscheinenden Publikationen COMIC REPORT und CAMP sowie dem vierteljährlichen Comic-Informationsmagazin ALFONZ - Der Comicreporter wird die REDDITION weiterhin zwei Mal im Jahr in der Edition Alfons als monographisch ausgerichtetes Fachmagazin erscheinen. Als nächstes Thema ist die Geschichte chinesischer Comics geplant, danach folgt ein umfangreiches Dossier über den Lucky Luke-Zeichner Morris.


Internetseite der REDDITION: www.reddition.de 

Drucken PDF

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2016

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.