Frisch Gelesen Folge 184: Versailles of the Dead 1

Hauptkategorie: Rezensionen Kategorie: Sonstige Verlage Veröffentlicht: Montag, 02. November 2020 Geschrieben von Walter Truck

Teaserbild Versailles of the Dead

 »Egal, wie viel Ähnlichkeit sie als Geschwister haben … und wie weiblich er wirkt und wir ihn noch machen … er bleibt ein Mann!«


FRISCH GELESEN: Archiv


Versailles of the Dead 1Das Titelbild von Versailles of the Dead

Story: Kumiko Suekane
Zeichnungen: Kumiko Suekane

Tokyopop
Taschenbuch │ 192 Seiten │ s/w │ 7,50 €
ISBN: 978-3-8420-6094-4

Genre: Drama, Horror, Historie

Für Leser, die das mögen: The Walking Dead (Comic), Stolz und Vorurteil & Zombies (Spielfilm)



Eine Kutsche befördert einen illustren Gast nach Paris. Marie Antoinette soll sich mit Prinz August vermählen und irgendwann mit ihm die Geschicke Frankreichs lenken. Doch die Fahrt endet in einer Katastrophe. Morts-vivants (unglaublich, wie vornehm das französische Wort für Untote in deutschen Ohren doch klingt) fallen über das Fuhrwerk her und töten die junge Adelige. Doch trotz alledem fährt kurze Zeit später eine äußerst ramponiert aussehende Frau, die wie Marie Antoinette aussieht, am Hofe von Versailles vor und berichtet, wie sie dem Tod nur knapp von der Schippe sprang.

Versailles of the Dead 1 - Leseprobe
Tödliche Hetzjagd mit Zombies


Was ist da los? Der Leser weiß es. Mangaka Kumiko Suekane versetzt uns in das Frankreich des 18. Jahrhundert eines alternativen Universums, in dem sich die lebenden Toten breit machen und das Leben aller bedrohen. Und präsentiert eine Prinzessin, die einen Zwillingsbruder namens Albert hat, der sich in der Vergangenheit bereits des Öfteren als seine Schwester ausgeben musste, weil er ihr so sehr ähnelte.

Albert ist also Marie Antoinette. Doch die Kostümierung fliegt bereits in der ersten Nacht auf, nachdem sich Albert (alias Marie Antoinette) eines heimtückischen Mordanschlags erwehren muss. Denn nicht alle am Hof freuen sich über die Ankunft der jungen Prinzessin. Interessant, Albert hat erstaunliche Kräfte und wehrt die Angreifer scheinbar mühelos ab. Der schließlich heraneilende Leibwächter Bastian erkennt aber unter den zerrissenen Kleidungsstücken die unerhörte Wahrheit. Doch die Verrücktheit nimmt kein Ende. König Ludwig XV., Prinz August und seine Berater lassen das Spiel aus innen- und außenpolitischen Gründen weiterlaufen. Die Heirat zwischen Marie Antoinette und dem Thronfolger findet statt und so ist die monarchische Ordnung fürs Erste gesichert.

Versailles of the Dead 1 - Leseprobe
Albert ist aufgeflogen – ging vorher aber mühelos als Frau durch


Suekane legt im ersten Viertel dieses Bandes so viel Tempo und Inhalt vor, dass schnell die Frage aufkommt, was denn noch so alles erzählt werden kann. Oder: Ob da überhaupt noch was kommen kann. Unglaublich, aber wahr, es kann. Die Geschichte ist längst nicht auserzählt, und am Ende gibt es einen charmant-boshaften Cliffhanger, der einen auf den Folgeband anfixt.

Suekanes Zeichnungen überzeugen, sind schön anzusehen und illustrieren gekonnt diese Kombination aus royalem Pomp und untoter Bedrohung. Der Erzählstil ist kurzweilig-flott und vereinzelte humoristische Einlagen lockern den fesselnden Plot auf.

Versailles of the Dead 1 - Leseprobe
Suekanes Zeichnungen: eine Kombination aus royalem Pomp und untoter Bedrohung


Suekane beschäftigt sich mit einem Haufen Fragen. Kann Albert als Marie Antoinette am Hof bestehen? Es mag ja sein, dass nur ein äußerst kleiner Kreis von Adligen über Marie Antoinettes männliche Identität Bescheid weiß, aber wird es ihr/ihm gelingen, das Geheimnis so weit unter Verschluss zu halten, dass die Sache nicht auffliegt? Wie wird sie auf Intrigen reagieren? Und wird es ihr stets gelingen, Mordanschlägen zu entgehen, ohne ihre speziellen Fertigkeiten zu verraten? Schließlich erfahren wir zu Beginn der Story, dass sie nach dem überstandenen Angriff der Untoten von einer unbekannten Macht übernatürliche Kräfte verliehen bekam. Und: Was hat sie/er in der Prinzessinen-Rolle vor? Spannend auch die Frage, wie Albert mit der Frauenrolle umgeht und damit zurechtkommt. Wird es zu erotischen Verwirrungen kommen? Was passiert, wenn sich ein sexuelles Abenteuer anbahnt und er sich ausziehen will?

Versailles of the Dead 1 - Leseprobe
Gute Partie: Die Hofdamen sind hellauf begeistert von ihrer »Marie Antoinette«


Hui. Viele gedankliche Verrenkungen für einen Manga, die diesen Mix aus Action, Horror und Crossdressing so eigentümlich spannend machen. Das macht Spaß: Ein Held, der in femininen Kleidern Männern den Kopf verdreht und dessen wahre Pläne im Dunkeln liegen. Es ist aber trotzdem verwunderlich, wie schnell in den Hintergrund gerät, wer sich hinter diesem zauberhaften Antlitz verbirgt. Und so kommen noch zwei weitere Fragen auf. Wie sehr lassen wir uns von der Optik täuschen? Und was passiert, wenn die Hüllen fallen?

Das Teil ist gut gemacht! Und empfehlenswert nicht nur für Leser, die Zombie- und/oder Horror-Geschichten mögen.

[Walter Truck]

Abbildungen © 2020 Tokyopop


Kauft den Comic im gut sortierten Comicfachhandel: CRON-Händlerverzeichnis

Oder beim Verlag: Tokyopop