Epsilon: Neuerscheinungen Sommer-Herbst 2011

Veröffentlicht: Mittwoch, 08. Juni 2011

Abt: Step-by-Step


Außerirdische Kaninchen und Goldene Pötte: die neuen Titel bei Epsilon bis Herbst

Totgeglaubte leben länger, sagt man. Das trifft auch auf den EPSiLON Verlag zu. Der Kleinverlag aus Nordhastedt wurde ab 2008 zum Synonym für das »Potemkinsche Comic-Dorf«. In diesem Jahr erschien ein 32-seitiger Gesamtkatalog mit vielen Vorankündigungen. Doch wirklich viele Comics erschienen danach nicht. (Mayday, Mayday, Dan Cooper bitte melden!) Diese Diskrepanz zwischen Schein und Sein zog den Unmut der Sammler nach sich, die befürchteten, dass viele angefangene Serien nicht zu Lebzeiten abgeschlossen werden. Zeitweise ging es im hauseigenen Internetforum des EPSiLON Verlages verbal an die Grenzen des Zumutbaren.

Flashforward. Stand Juni 2011 wächst nicht nur allmählich Gras über die Sache, EPSiLONs Mark O. Fischer zieht sich langsam aber sicher am eigenen Schopf aus dem Treibsand. Großspurige Ankündigungen bleiben Mangelware. Still und leise erscheinen regelmäßig neue Comics. Leichtes Wachstum wird gar konstatiert. Der COMIC REPORT hat Fischer gefragt, ob es denn inzwischen einen verlässlichen Veröffentlichungsplan gibt. Den gäbe es zwar, aber je nach Umsatz könnte es durchaus zu Verzögerungen kommen, weshalb sich Fischer eher bedeckt hält mit konkreten Plänen und Terminen. Dennoch verriet der Verleger einige Titel, deren Erscheinen in den nächsten Monaten feststeht.

Fünf Novitäten sind von Juli bis September »gesichert«, darunter drei neue Serien: Golden Cup, eine Ablegerserie des Science Fiction-Krimis Golden City, von Daniel Pecqueur und Alain Henriet und zwei deutsche Produktionen. Deae ex machina druckt den bereits im Internet und im Magazin COMIX veröffentlichten Webcomic von Erik nach.

Und Mazehopper ist eine neue »Funtasy Fiction«-Serie von Christoph Pirker. Der Zeichner selbst beschreibt seine Serie am liebsten in englischer Sprache als »old's cool classic comic, funny style, tricky tronic manga skills« und bescheinigt der Storyline einen hohen »JUMP AND RUN Faktor«. Sieben Jahre hat der Österreicher an Mazehopper gefeilt. Mit dieser neuen Serie setzt EPSiLON weiterhin teilweise auf Eigenproduktionen mit Comics deutschprachiger Talente.

Zusätzlich zu den Novitäten werden auch zwei vergriffene Alben mit einer 2. Auflage nachgedruckt: Golden City Band 5 und Franka Band 19.


Die nackten Fakten

Diese Titel sind in Druck und erscheinen im Juli:

Deae ex machina 1: Jagd auf den Blauen Jaguar
Text/Zeichnungen: Erik
HC | 80 Seiten | Format 29,7 x 22,6 cm | €20,00 | ISBN 978-3-86693-103-9

Franka 19: Das Schwert von Isander (2. Auflage)
Text/Zeichnungen: Henk Kuijpers
SC | 52 Seiten | Format 28 x 22 cm | Farbe | €10,00 | ISBN 978-3-937898-40-7

Golden Cup 1: Daytona
Text: Daniel Pecqueur, Zeichnungen: Alain Henriet
HC | 48 Seiten | Format 32 x 24 cm | Farbe | €12,50 | ISBN 978-3-937898-10-0

Golden City 5: Die Akte Harrison (2. Auflage)
Text: Daniel Pecqueur, Zeichnungen: Nicolas Malfin
HC | 48 Seiten | Format 32 x 24 cm | Farbe | €12,50 | ISBN 978-3-932578-71-7

Mazehopper 1
Text/Zeichnungen: Christoph Pirker
HC | 48 Seiten | Format 29,7 x 22,6 cm | Farbe | €12,50 | ISBN 978-3-86693-158-9

Diese Titel sind in Planung für August/September:

Antares 3: Episode 3
Text/Zeichnungen: Leo
HC | 48 Seiten | Format 29,7 x 22,6 cm | Farbe | €12,50 | ISBN 978-3-86693-077-3

Arthur 3: Gwalchmei, der Held
Text: David Chauvel, Zeichnungen: Jérôme Lereculey
HC | 56 Seiten | Format 31,8 x 22,9 cm | Farbe | €12,50 | ISBN 978-3-932578-57-1