German Comic Con Dortmund 2016

Navigation: Start Verlage Panini Panini startet frankobelgisches Albenprogramm - Interview mit Alexander Bubenheimer

Panini startet frankobelgisches Albenprogramm - Interview mit Alexander Bubenheimer

expedition1 sm

Heute ging eine zweitägige Veranstaltung für Vertreter des Comicfachhandels in Stuttgart zu Ende. Das Event wurde organisiert von Panini Comics. Am letzten Tag ließ man die Bombe platzen: Panini steigt strukturiert in das Geschäft mit frankobelgischen Alben ein. CRON befragte vor einigen Tagen dazu den »Director of Sales« Alexander Bubenheimer.

Panini Programm Juli bis Dezember 2015germany48
Interview mit Alexander Bubenheimer

Der Kreis der Anbieter von Comics aus Frankreich und Belgien, die im Albumformat veröffentlicht werden, bekommt prominenten Zuwachs. Panini Comics, vor allem bekannt als Heimat der Superhelden, nimmt nach den Graphic Novels ab diesem Jahr auch bewusst das Segment »frankobelgische Alben« ins Programm.

Zwar hat man schon immer den einen oder anderen Comic aus Frankreich lizenziert, aber jetzt macht man Nägel mit Köpfen und stellt erstmals ein Programm zusammen, das auch im Handel mit einem eigenen Katalog präsentiert wird. Zunächst sollen jeden Monat zwei Alben erscheinen. CRON konnte vorab einen Blick auf das Programm werfen und bat Alexander Bubenheimer zum Interview.


CRON fragt. Alexander Bubenheimer antwortet.cr ICON-Fragen
Der Sales-Manager im Interview.

abubenheimer 2015Alex, ich gratuliere zum ersten offiziellen Albenprogramm!

Danke! Es war eine spannende Aufgabe!

Einerseits ist es eine große Überraschung, wenn Panini in diesem Segment, das Comics vom französischen Comicmarkt lizensiert, gezielter aktiv wird, andererseits auch nicht. Welches Vakuum gilt es zu füllen?

Sicherlich sind hinsichtlich der Verkaufszahlen die beiden Verlage Ehapa (muss ich das Stichwort Asterix in den Raum werfen?) und Carlsen weiter tonangebend, weil sie ihre Titel außerhalb einer Nische in hohen Auflagen platzieren, aber es ist nicht zu übersehen, dass deren Programm im Umfang reduziert daherkommt, wenn es um den Fachhandelskern geht. Dort geht eine (anspruchsvolle) Klientel ein und aus, die stetigen Nachschub haben will.

Und trotz der Expansion von Splitter glauben wir, dass es noch Platz im Albenmarkt gibt, einige Schätze nicht gehoben sind und mangels freier Programmplätze nicht zeitnah gehoben werden können. Ich würde das nicht »Vakuum« nennen, sondern »Lücke«. Die wird zwar auch von zahlreichen kleineren Verlagen bedient, aber in Gesprächen mit Comichändlern wurde oft der Vergleich mit Splitter gezogen, was Ausstattung oder Regelmäßigkeit betrifft, und entsprechender Handlungsbedarf angemahnt. Da wollen wir ansetzen und mit beidem überzeugen. Pünktlich wie ein Uhrwerk jeden Monat zwei Bände (zumindest dieses und nächstes Jahr - wenn's gut läuft, muss man uns nicht überzeugen, das auszubauen...), in guter Hardcover-Ausstattung, viele Genres (wenngleich Fantasy abgesehen vom Sci-Fi/Fantasy-Mix Trigan kein Schwerpunkt ist, da wäre uns die Nähe zum Splitter-Programm zu groß), zügige Veröffentlichung von Folgebänden, einfach gute Titel, die inhaltlich, graphisch und hinsichtlich der Verkaufszahlen in Frankreich überzeugen.

Außerdem greift hier unser Selbstverständnis - von Superhelden zu Manga, von Funnies zu Graphic Novels, wir haben keine Trennlinien, die wir nicht überschreiten wollen. Panini Comics will und soll das ganze Feld des Mediums Comic abbilden, und da gehören frankobelgische Stoffe einfach dazu. So neu ist das aber nicht, da wir ja in der Vergangenheit bereits einiges veröffentlicht haben, nur eben nicht als wirklich wahrnehmbares eigenständiges Segment. Siehe die Manara-Werkausgabe, französische Alben wie Das versteckte Kind oder Kinder der Hoffnung unter der Graphic-Novel-Vermarktung, die Camelot-3000-Ausgabe (zwar dem US-Raum zugeordnet, aber hierzulande anno dunnemals neben Storm in der großen Phantastik-Reihe veröffentlicht), und einige mehr.

Wie entstand die Idee dazu?

Die Idee reifte über anderthalb Jahre hinweg, und Stillstand ist ja auch doof. Das gilt für alle, andere Verlage versuchen sich ja auch breiter aufzustellen, zum Beispiel Splitter mit US-Titeln und Tokyopop ebenfalls mit US-Titeln in ihrem neuen Sublabel Popcom. Nein, das war falsch. Die Idee waberte ein dreiviertel Jahr herum, der Rest war dann Auswahl und Lizenzeinkauf. Wir hätten auch schon im Januar starten können, aber wir wollten es richtig rund haben: Das Programm mit zwei Titeln im Monat steht für 2015 und 2016 fest.

Du weißt sicher, dass die Fans von frankobelgischen Alben seit dem Wirken von Splitter verwöhnt sind, gerade was Ausstattung und Druck betrifft. Ich nehme an, dass diese Titel z.B. nicht in »Hinter-China« oder »Sonstwo-Malaysia« gedruckt werden?

Du nimmst richtig an. Wir drucken fast alles in Deutschland, bei einer Druckerei, die sich in der Produktion von Alben für andere Verlage bewährt hat. Wir nehmen einen gewissen Standard hinsichtlich des »state of the art 2015« wahr, der von den Fans gefordert wird, und den werden wir erfüllen. Ausnahmen sind Titel wie der neue Manara. Das ist eine europäische Koproduktion, die vom französischen Verlag für alle Länder gedruckt wird (jedenfalls die reguläre Ausgabe). Aber das sollen Ausnahmen bleiben.

trigan panini

Mit Trigan von Don Lawrence startet ihr gleich mit einer großen Herausforderung. Wie bist Du auf diese Serie gekommen, die sehr umfangreich ist und einen langen Atem erfordert?

Unser großer US-Lizenzgeber DC hält die Rechte daran, sie sind in unserem Generalvertrag enthalten. Als die frankobelgische Albenidee bei uns geklickt hat, fügte sich dieses lose Rädchen damit nahtlos zusammen, zumal Unterlizenzierungen nicht gewünscht sind - lassen wir die Finger davon, kommt die Edition nie. Du hast aber Recht, mit dieser Serie gehen wir zur Zeit unsere längste Bindung ein, andererseits planen wir vier Bände pro Jahr, also eine recht zügige Frequenz bei zwei Programmplätzen im Monat. Die anderen Serien sind in der Regel auf kürzere Zyklen angelegt oder wie im Fall Der Tag X aus in sich eigenständigen Bänden konzipiert. Aber wie sollten wir Trigan auch links liegen lassen, wenn mit Storm quasi ein neues Zeitalter hierzulande begann?

trigan page

Werden alle Bände veröffentlicht, also auch Material, das nicht von Lawrence stammt?

Das kann ich Dir heute nicht versprechen. Erstes Ziel ist der ganze Don Lawrence, aber auch wenn klar ist, dass das andere Material nicht die Qualität hält, so als Sammler und Fanboy finde ich vollständige Editionen schon sehr schön ... Eines ist aber sehr wichtig, unabhängig von dieser Frage: Die Edition wird auch qualitativ überzeugen. Wir publizieren selbstredend nach und nach in den Bänden umfangreiches Bonusmaterial, das man in Deutschland bisher nicht kennt.

Was ist zu Tag X zu sagen, die im Original fast 20 Bänden umfasst?

Es gibt in dieser Reihe mit spannenden »Was wäre, wenn«-Szenarien hervorragende Bände und schwächere Bände, teilweise auch deshalb schwierig, weil sie urfranzösisch sind, was das gewählte Ereignis betrifft. Wir sind aber in der Zusammenstellung frei und folgen daher nicht der französischen Nummerierung, sondern betreiben zunächst Rosinenpicken. Deshalb auch der Start mit den beiden Colin »Blueberry« Wilson-Alben. Colin zeigt seine ganze zeichnerische Meisterschaft, das Auge wird förmlich mitgerissen.

tagx

Nach welchen Kriterien wird dieses Programm zusammengestellt?

Emotion und Ratio. Es steckt natürlich viel persönlicher Geschmack drin, aber auch die rationale Überlegung, welches Genre noch Bedarf hat. Selbstverständlich müssen die Titel graphisch voll überzeugen. Und in intensiven Gesprächen mit ein paar französischen Comic- und Buchhändlern habe ich viel Input zu deren gutlaufenden Titeln abgerufen, und wie die Rückmeldungen der französischen Fans dazu sind.

Wichtig ist uns auch die direkte Reaktion der deutschen Leser und Sammler. Wir werden ab Mai in unserem Forum ein neues Unterforum für das Albenprogramm öffnen und gerne dort diskutieren sowie Vorschläge zu weiteren Titeln abfragen. Wir sind zwar wie schon erwähnt zunächst »vollständig aufgestellt«, aber wir planen langfristig.

Werden diese Titel auch im Bahnhofsbuchhandel angeboten, wie viele andere Panini Comics auch?

Nein, der Schwerpunkt ist der Comicfachhandel. Wir listen aber alle Titel auch für den Buchhandel. Bahnhof und Kioske sind nicht in unserem Fokus.

Kannst Du uns abschließend Deinen Favoriten aus diesem Programm nennen, auch wenn's nicht leicht sein wird?

Darf ich wenigstens zwei Projekte nennen? Beides ist eng mit dem jeweiligen Zeichner verknüpft...

Natürlich.

monika01 cvr

Monika von Guillem March liegt mir sehr am Herzen. Von der Geschichte her ist es nicht mal »meine« Richtung, aber Guillem ist ein herausragender Zeichner und der französische Verlag Dupuis setzt zurecht große Hoffnungen in diesen Zweiteiler. Nach seinen Jahren für den US-Markt wird das eine deutliche Hinwendung zu Europa werden - mit seinen wirklich herausragenden Zeichnungen in der couleur directe wird er sich unter den Großen einreihen. Wir sind sehr dankbar, dass wir die Lizenz bekommen haben, Guillem hat dazu beigetragen, weil er großes Vertrauen in uns hat und sein Votum in die Verhandlungen einbrachte.

Und dann ist da Colin Wilson. Okay, das teilt sich gleich in zwei Reihen auf. Zum einen die beiden Bände von Der Tag X, zum anderen die deutsche Erstveröffentlichung seines Tex-Bandes. Er hat das direkt im Anschluss an seine Blueberry-Alben gezeichnet, das ist so Wilson-Western in Reinkultur, wie es nur geht, und ein Muss für die Blueberry-Leser. Und es war auch gleichzeitig das Ende seiner Westernzeit, er hat nicht wieder in diesem Genre gearbeitet. Dass wir jetzt in deutscher Erstveröffentlichung diesen fetten Band bringen können, erstmals in einer gut kolorierten Fassung und mit einigem Bonusmaterial, zum Teil weltweit erstmals veröffentlicht, das finde ich toll.

Die eigentliche Antwort ist aber kürzer: Colin Wilson und Guillem March sind herausragende Zeichner, die zudem als Menschen zutiefst sympathisch sind. Es macht Freude, ihre Werke verlegen zu dürfen, ist aber gleichzeitig auch Verpflichtung, ihnen gerecht zu werden. Comics verlegen des reinen Ausstoßes wegen ist nicht unser Ding. Wir lieben Comics, und solche Projekte sind auch im Hinblick auf die persönliche Befriedigung schlicht ein Höhepunkt.

Die Fragen stellte Matthias Hofmann

expedition1 cvr

guerre1

goldendogs1 cvrFoto © Don S, Abbildungen © Paninicomics, Casterman, Dargaud, LeLombard, DC Comics


Die nackten Fakten

Nachfolgend die geplanten Novitäten für den Buch- und Fachbuchhandel im neuen »Albenprogramm«

Titel Band Untertitel Autor Seiten Format Cover Vk [D] Jahr-Monat
Der Tag X 1 Wer ermordete den Präsidenten? Fred Duval, Jean-Pierre Pécau, Colin Wilson 56 23,3 x 32,2 HC 13,99 2015-07
Milo Manara - Caravaggio 1 Mit Pinsel und Schwert Milo Manara 64 24 x 32 HC 16,99 2015-07
Trigan 1 Don Lawrence, Mike Butterworth 64 23,3 x 32,2 HC 14,99 2015-07
Golden Dogs - Die Meisterdiebe von London 1 Fanny Griffo, Stephen Desberg 56 23,3 x 32,2 HC 13,99 2015-08
Operation Overlord 1 Kampf um Sainte-Mére-Èglise Michaël Le Galli, Davide Fabbri 64 23,3 x 32,2 HC 14,99 2015-08
Monika 1 Ball der Masken Guillem March, Thilde Barboni 64 23,3 x 32,2 HC 14,99 2015-09
Tex 1 Der letzte Rebell Claudio Nizzi, Colin Wilson 240 23,3 x 32,2 HC 29,99 2015-09
Der Tag X 2 Die Kennedy-Gang Fred Duval, Jean-Pierre Pécau, Colin Wilson 56 23,3 x 32,2 HC 13,99 2015-10
Sunstone - Schmerz und Liebe 1 Stjepan Sejic 128 23,3 x 32,2 HC 24,99 2015-10
Trigan 2 Don Lawrence, Mike Butterworth 56 23,3 x 32,2 HC 14,99 2015-10
Der Krieg der Kinder 1 1914: Das Waisenhaus Régis Hautière, Hardoc 56 23,3 x 32,2 HC 13,99 2015-11
Die Expedition 1 Der nubische Löwe Richard Marazano, Marcelo Frusin 56 23,3 x 32,2 HC 13,99 2015-12
Operation Overlord 2 Landung am Omaha Beach Bruno Falba, Davide Fabbri, Christian dalla Vecchia 64 23,3 x 32,2 HC 14,99 2015-12



Weiterführender Link:

Homepage des Verlags: Paninicomics

Das erste Programm als PDF: Panini Albenprogramm Herbst 2015

Drucken PDF

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2016

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.