Ich_habe_Abel_getoetet

Navigation: Start Verlage Sonstige Verlage ZACKo bringt Fumetti Neri nach Deutschland - Interview mit Bernd Götz

ZACKo bringt Fumetti Neri nach Deutschland - Interview mit Bernd Götz

ZACKo 1

Nichts für schwache Nerven: ZACKo heißt eine neue Comicserie im Heftformat, die nur für Leser ab 18 Jahren gedacht ist. In den Genrecomics, die in dieser Anthologieserie enthalten sind, geht es ziemlich hart und deftig zur Sache. Dagegen sind Weissblech Comics Kindergeburtstag. Publiziert werden diese heftigen Heftchen vom süddeutschen Mila Verlag. CRON sprach mit dem Herausgeber über ZACKo.

Nichts für schwache Nerven:germany48italy48
ZACKo veröffentlicht Fumetti Neri für Erwachsene

Es gab Zeiten, da waren »Comics für Erwachsene« auch wirklich nur für Erwachsene. Man bekam sie nur unterm Ladentisch und es prangte »ab 18« auf dem Cover.

Italienische »Fumetti Neri«, recht gewagte Erwachsenencomics, die Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Stories mit freizügigen Sex- und Gewaltszenen untermischten, gab es schon in den 1960er und 1970er Jahren. Serien wie Oltretomba versuchte damals der Freibeuter Verlag auch in Westdeutschland zu etablieren, landete mit den grenzwertigen Stoffen aber auf dem Index.

Rund 20 Jahre später, in den 1990er Jahren, versuchte Eagle Productions mit Oltretomba, Storie Blu und Pig diese Comics in Deutschland in einem Albumgewand zu vermarkten. Doch diesen Serien war nur je eine Ausgabe vergönnt. Das Material war ziemlich extrem, denn hier überschritt man auch die Grenze zur Hardcore-Pornographie.

Oltretomba (1993) von Eagle Productions

Mit dem 2016 neu gegründeten Mila Verlag startet Bernd Götz nun einen neuen Anlauf. Seit seiner Eagle-Productions-Zeit war er jedoch nicht untätig. Nachdem er 1993 Oltretomba & Co. veröffentlichte, brachte er Dan-Shocker-Romane heraus, gründete den Zaubermond-Verlag, und schrieb auch einige Gruselromane. ZACKo gibt es momentan nur im Direktvertrieb (siehe Ende des Interviews). Die erste Auflage beträgt 500 Exemplare.


CRON fragt. Bernd Götz antwortet.cr ICON-Fragen
Der Verlagsleiter im Interview

bildBernd, quasi aus dem Nichts ist Deine neue Comicserie ZACKo aufgetaucht. Das Heft mit dem Untertitel »Horror-Science Fiction-Abenteuer« wirkt aus der Zeit gefallen. Wüsste man es nicht besser, hätte man meinen können, es wäre in den 1970er Jahren erschienen. Wie kommt's, dass Du das jetzt gestartet hast?

ZACKo sollte ursprünglich schon 1996 erscheinen, da ich 1995 schon mit Oltretomba, Storie Blu und Pig drei italiensche Comics veröffentlicht habe. Oltretomba war Horror, Storie Blu war Science Fiction und Pig handelte von einem tragischen Anti-Superhelden.

ZACKo kam aber nicht zustande, weil ich mich anderen Projekten zugewandt hatte, die aber mit Comics nichts zu tun hatten.

2004 habe ich Oltretomba: Die lebende Tote von 1995 noch mal neu aufgelegt. Diesmal aber nicht als Softcover mit zwei großen Panels, wie in Italien, sondern als Grossband mit acht Panels pro Seite. Bevor ich mit ZACKo starten wollte, wollte ich aber einen Vorlauf von mindestens 40 fertigen ZACKo-Heften im Computer haben, deswegen passiert das nun erst in 2016.

Ich gebe es zu: Ich bin ein Bastei-Fan. Ich bin auch mit diesen Heften wie Bessy, Silberpfeil und Co. aufgewachsen und das sieht man auch ZACKo an.

ZACKo Nr. 1 Titelbild

Komisch, auf mich wirkt das Heft eher wie eine subversive Underground-Publikation oder sogar wie ein Raubdruck. Es gibt kein Impressum. Es gibt nicht mal einen aufgedruckten Preis? Was hat es damit auf sich?

In ZACKo werden hauptsächlich düsterer Horror und Science Fiction mit Horrorelementen veröffentlicht. Und so soll auch der Gesamteindruck des Heftes wirken: düster. Ab ZACKo #3 sind der Preis von 7,90 Euro, das Logo des Mila-Verlags und Impressum vorhanden.

Die Originale scheinen aus Italien zu stammen. Wo genau wurden diese Comics erstmals abgedruckt?

Alle Stories aus ZACKo stammen aus Italien. In ZACKo #1 abgedruckte Story »Der Friedhof der lebenden Toten« erschien erstmals 1982 in Italien in der Serie Oltretomba Nuova Serie #255 als »Il Cimitero dei Peccatori«. Casinella ist eine 15-bändige Serie die zwischen 1982 und 1983 in Italien erschienen ist und in ZACKo als Fortsetzungsgeschichte abgedruckt wird.

In ZACKo werden aus den Originalserien Oltretomba Nuova Serie, Storie Blu-Storie, Blu Special, Terror, Terror Special, Terror Blu, Fumetti del Futuro, Sex Alien-Storie Viola und Lussurie Segrete, die alle zwischen 1980 und 1995 in Italien in Taschenbuchform erschienen sind, abgedruckt.

ZACKo Nr. 2 Titelbild

Das Covermotiv von Heft 1 weist ZACKo als Comic für Erwachsene aus. Auf dem Titelbild steht das aber nicht explizit drauf. Welche Zielgruppe peilst Du mit ZACKo an?

Nur für Erwachsene steht auf der letzten Umschlagseite. ZACKo ist geeignet für Horror-Science Fiction und Erotik-Fans. In den 80iger Jahren habe ich den Film Caligula von Tinto Brass, natürlich ein italienischer Film, im Kino gesehen. Damals lief der Film unzensiert im Kino, und wer diesen Film unzensiert gesehen hat, weiß, dass dieser Film ein gutes Beispiel für die italienischen Fumetti für Erwachsene ist.

Ein anderes Beispiel: Von dem Zombiefilm Ein Zombie hängt am Glockenseil gibt es einen Comic, original umgesetzt in Bildern, aber zusätzlich mit viel Erotik gewürzt, einfach typisch italienisch. Und von dieser Art sind auch die italienischen Originalcomics von Casa Ediperiodici, ob Horror, Science Fiction, Abenteuer, Fantasy, Krimi oder Western, die in ZACKo veröffentlicht werden.

ZACKo Nr. 3 Titelbild

Wie kam der Name zustande? Eine inhaltliche oder formale Nähe zum Comicmagazin Zack ist ja nicht vorhanden. Der Name an sich birgt aber jedoch eine gewisse Verwechslungsgefahr … Zufall?

Ich habe drei Comicserien gesammelt. Das waren Bessy, Zack und die italienischen Fumetti. Zack sammle ich heute noch, obwohl mir das Zack aus dem Koralle Verlag besser gefallen hat.

Ich wollte ja damals, Mitte der 90iger, im Stil von Zack eine Serie herausbringen, aber eben nur für Erwachsene mit dem Titel ZACKo. Jetzt nach 20 Jahren ist der erste Band erschienen, aber in einer etwas anderen Form: eine abgeschlossene Story oder eine Story in zwei Teilen, plus eine Fortsetzungsgeschichte. In ZACKo #4 und 5 erscheint die erste Science-Fiction-Story mit dem Titel »Unsterblichkeit« in zwei Teilen.

Was ist für die Zukunft geplant? Wie oft soll das Heft erscheinen?

ZACKo #2 erscheint jetzt im August. ZACKo #3 im Oktober. 2017 werden ZACKo #4-8 erscheinen und zusätzlich zwei ZACKo Special.

Die Fragen stellte Matthias Hofmann.

Abbildungen & Foto © 2016 Mila Verlag/Internazionale Ediperiodici


Die nackten Fakten

ZACKo, bislang erschienen: Nr. 1 (Nr. 2: August 2016)
Heft, 32 Seiten, s/w, Farbcover, 7,90 Euro

direkt bestellbar bei: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

ZACKo Nr. 4 Titelbild

Storie Blu 1 Titelbild

Drucken PDF

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2017

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.