Splitter 2015 - Vorhang 4: August mit Little Nemo

Veröffentlicht: Dienstag, 27. Januar 2015

Little Nemo 01 sm

Im August 2015 bringt Splitter einen neuen Schultheiß: Die Haie von Lagos Band 5. Darüber hinaus gibt es in diesem Monat gleich fünf neue Serien oder Oneshots, darunter die Neuinterpretation von Winsor McCays Little Nemo.


GEHE ZU:
Mai * Juni * Juli * August * September * Oktober


CRON kommentiert, Folge 4:cr ICON-FastFacts
August 2015


Splitter textet

Eric Shanower hat mit den Comic-Adaptionen der Oz-Romane, die sogar auf der Bestsellerliste der New York Times landeten, eindrucksvoll bewiesen, dass er ein Händchen für märchenhafte Stoffe hat. Und jetzt widmet er sich einem anderen großen Klassiker: In Little Nemo: Rückkehr ins Schlummerland erzählt er neue Abenteuer des kleinen Jungen, den Winsor McCay in den frühen Tagen des 20. Jahrhunderts in fantastische Traumwelten entführte.

Doch halt! Ist es überhaupt derselbe Nemo? Nicht direkt… Dieser Junge heißt James Nemo Summerton und den zweiten Vornamen gab ihm sein Vater, weil er einen gewissen Comic mochte. Doch der Prinzessin vom Schlummerland ist das egal. Nach vielen langweiligen Spielgefährten will sie endlich wieder einen Nemo haben. Egal welchen. Also gibt Morpheus, ihr Vater, den Befehl, „Nemo“ ins Schlummerland zu holen. Doch leider hat Jimmy überhaupt keine Lust, mit Mädchen zu spielen…


Little Nemo 01

Little Nemo Band 1
Text: Eric Shanower, Zeichnungen: Gabriel Rodriguez
Hardcover, Farbe, 128 Seiten, 24,80 €
Erscheint im Juli 2015

CRON kommentiert:

Interpretationen der meisterhaften Serie Little Nemo des amerikanischen Comicpioniers Winsor McCay hat es zahlreiche gegeben. Die Inspirationen der zwischen 1905 und 1911 im riesenhaften Zeitungsformat und mit sprühenden Farben von zauberhafter Qualität auf dem damals neuesten Stand der Technik reichen von zeichnerischen Einflüssen über Gastauftritte des träumenden Jungen Nemo bis hin zu ganzen Neuschöpfungen mit McCays Charakteren und im Schlummerland des Originals. Die bekannteste Interpretation hierzulande basiert auf einem amerikanisch-japanischen Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1989, der in deutschen Kinos 1992 lief und zu dem Jean Giraud alias Mœbius in Zusammenarbeit mit dem Zeichner Bruno Marchand eine Comicserie lancierte, deren erste beiden Bände auch bei Carlsen erschienen.

Nun ist es erneut soweit, und auch ohne neuen Trickfilm (allerdings mit deutlich gewachsenem Renommee der originalen Serie von McCay) entsteht nach einem Szenario von Eric Shanower (Der Zauberer von Oz, Zeichnungen von Scottie McYoung) in den USA für IDW Publishing gerade eine Ongoing-Serie, für die der Zeichner Gabriel Rodriguez (Locke & Key) gewonnen werden konnte. Seine detaillierten und durchaus stilistische Qualitäten des Fin de Siècle aufzeigende Zeichnungen bringen ziemlich perfekt diese besondere »Little-Nemo-Traumstimmung« rüber, wenngleich die Geschichte deutlich modernisiert wurde.

Splitter startet die Serie mit der deutschen Veröffentlichung der ersten vier US-Hefte, zum Glück in deutlich größerem Format als Album. [VH]


Splitter textet

Pierrot, Mimile und Antoine, drei Siebzigjährige und Freunde seit ihrer Kindheit, haben sehr wohl begriffen, dass Altwerden die einzige bekannte Methode ist, nicht zu sterben. Auch auf die Gefahr hin, dass sich ihre Zeit auf Erden noch ein wenig hinziehen wird, sind sie fest entschlossen, dies mit Stil zu tun: Immer ein Auge auf die Vergangenheit, die nicht mehr existiert, während das andere eine Zukunft unter die Lupe nimmt, die immer unsicherer wird.

Eine Sozialkomödie mit einer ordentlichen Portion Klassenkampf! Und ein Aufeinandertreffen verschiedener Generationen, das fulminant als Road-Movie in der Toskana beginnt, in der Antoine zu zeigen versucht, dass man niemals zu alt ist, um ein Verbrechen aus Leidenschaft zu begehen.

Alte Knacker 01

Die alten Knacker Band 1: »Die übrig bleiben«
Text: Wilfrid Lupano, Zeichnungen: Paul Cauuet
Hardcover, Farbe, 56 Seiten, 14,80 €
Erscheint im August 2015

CRON kommentiert

Wer die abgefahrene Geschichte Der Affe von Hartlepool (avant-verlag) mochte, wird mit dieser neuen Serie des französischen Szenaristen Wilfrid Lupano richtig bedient sein. Zusammen mit Paul Cauuet, der für die Zeichnungen dieser »Sozialkomödie mit einer ordentlichen Portion Klassenkampf« verantwortlich ist, begeistern Die alten Knacker das französische Publikum seit vergangenem Jahr und konnten mit dem »Prix des Libraires de BD«, also dem Preis des französischen Buchhandels für den besten Comic, bereits einen wichtigen Preis einheimsen. Nun steht der Titel auch auf der offiziellen Nominierungsliste für einen der Preise auf dem diesjährigen Comicfestival in Angoulême (29. Januar bis 1. Februar 2015).

Die alten Knacker ist bereits die vierte Serie von Wilfrid Lupano im Splitter Verlag (Alim der Gerber, Der Mann der keine Schusswaffen mochte und Azimut stammen auch aus seiner Feder), doch es ist bislang seine engagierteste Arbeit, während der 1980 geborene Zeichner Cauuet hiermit debütiert. [VH]

haie von lagos 05

Abbildungen © Splitter


Ebenfalls im August 2015:

  • Atalante Band 7
  • Thorgal Band 27
  • Conquistador Band 4
  • Vegessene Welt Band 2
  • 42 - Intergalaktische Agenten Band 5
  • Die Haie von Lagos Band 5
  • Orakel Band 3
  • Walküre (Splitter Double)
  • Weiß wie der Mond (Splitter XXL)
  • Oink! (GN)
  • Percy Pickwick Gesamtausgabe Band 5 (toonfish)

Weiterführender Link:

Splitter Vorhang 2015